Gemeindebücherei

 

buecherei auerbachSchon seit 1945 gab es in Auerbach drei von einander unabhängige Bibliotheken, die nach und nach im Laufe der Jahre zusammengelegt wurden, so dass es ab 1. September 1958 in Auerbach nur noch eine davon gab. Genau 32 Jahre später, nämlich am 1. September 1990 wurde diese dann von der Gemeinde übernommen und im Rahmen der finanziellen Mittel dafür gesorgt, dass diese Einrichtung auch weiterhin den Bürgern zur Verfügung stehen konnte.
Große Unterstützung erhielt die Gemeinde von der Partnerstadt Welzheim. Insbesondere der Initiative des Lokalredakteurs W. Baireuther von der Welzheimer Zeitung ist es zu verdanken, dass die Auerbacher Bücherei ständig Zuwachs an Literatur erhielt. Inzwischen hat die Gemeindebücherei einen Medienbestand (Bücher, MC, Videos) von etwa 9000 Exemplaren. Das Angebot reicht von Kinderbüchern über Reisebeschreibungen, Belletristik, Fachbücher bis hin zu einer großen Auswahl an territorialkundlicher Literatur. Besonders beliebt und zahlreich vorhanden sind Bücher über erzgebirgische Originale, wie den Wildschützen des Erzgebirges, Karl Stülpner, oder den Volksdichter und Sänger, Anton Günther. Die Auerbacher Gemeindebücherei hat für jedes Interessengebiet etwas Passendes zum Ausleihen.

Anschrift:

Hauptstraße 98
09392 Auerbach

Öffnungszeiten:

Dienstag: 13:00 - 17:00 Uhr